Fahrassistenz­systeme

Dashboard eines Zugführers

Den optimalen Beschleunigungspunkt finden

Problem vorzeitige oder verspätete Beschleunigung

Wirtschaftlichkeit und Sicherheit sind die Hauptanforderungen an den  Schienenverkehr als nachhaltigen und zukunftsorientiertenTransportweg für die Beförderung von Gütern oder Personen. Steigendes Transportvolumen und Passagieraufkommen erfordert immer längere Züge. Vor allem bei Kurvenpassagen der Züge liegt hier die Herausforderung darin, den optimalen Punkt der Beschleunigung zu finden. Oft ist es den  Zugführern unmöglich zu erkennen, wann der komplette Zug eine Kurve verlassen oder deren Scheitelpunkt passiert hat. Sowohl verfrühte als auch verspätete Beschleunigung in der Kurve wirken sich negativ auf die Zugsicherheit oder die Taktzeiten und Zugverfügbarkeit aus.

Produktlösung für optimale Beschleunigung

Der Drehratensensor CoriSENS wurde entwickelt, um eine effektive Möglichkeit zu bieten, die Fahrt durch Kurven zu detektieren. Dazu misst CoriSENS die Winkelgeschwindigkeit der Drehung eines Zugwaggons um dessen vertikale Achse. Diese Messwerte werden an die Zugsteuerung weitergegeben. Bei Unterschreitung einer bestimmten Winkelgeschwindigkeit kann dann ein Signal gegeben werden, welches dem Zugführer das Erreichen des Kurvenausgangs des letzten Waggons anzeigt. Daraufhin kann wieder gefahrlos beschleunigt werden.

Vorteile:

  • Entlastung des Zugführers durch effektives Assistenzsystem
  • Effizienzsteigerung beim Anlernen neuer Zugführer
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit, Verringerung von Unfällen

CoriSENS

einachsiger Drehratensensor zur Messung der Winkelgeschwindigkeit

  • Integrierte Selbsttestfunktion
  • Umgebungstemperaturkompensation ohne aktives Heizen/Kühlen
  • OEM Anpassung diverser Pararmeter möglich
Drehratensensor Corisens

Produkteigenschaften

CoriSENS ist ein einachsiger Drehratensensor. Er erfasst  die Winkelgeschwindigkeit der Rotation um seine Messachse auf der Basis von MEMS-Technologie (mikroelektromechanisches System). Ein Feder-Masse-System misst dabei kontinuierlich die Auslenkung einer seismischen Masse, die hochfrequent zum Schwingen angeregt wird. Dieser Wert ist proportional zur Winkelgeschwindigkeit und wird anschließend in Form eines 4-20 mA Stromsignals bzw. 0-10 V Spannungssignals ausgegeben.

  • Messbereich ±12 °/s (auf Wunsch anpassbar)
  • Stromausgang 4-20 mA
  • Spannungsausgang 0-10 V
  • Schutzklasse IP42
  • Temperaturbereich -40 bis +85 °C

Kontakt

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Haben Sie Fragen zu unseren Sensoren oder einer konkreten Messaufgabe?